Peter Pauls Kirche

1421, zur Zeit des Hussiteneinfalls in unser Gebiet, könnte die Hallbacher Kirche als Feldkapelle erbaut worden sein.
1531 begann Pfarrer Schlemmer im Geheimen evangelisch zu predigen. 1602 wurde die Kirche um 8,5 m verlängert.
Sie war schon immer eine Filialkirche von Pfaffroda.
1690 wurde ein Glockenturm mit Zwiebelturm angefügt.
1867 erfolgte ein 2. Anbau. 1893 wurde ein gravierender Umbau der Kirche vorgenommen. So wurde: der Eingang von der Dorfstraße her der Haupteingang, ein neuer Altar an erhöhter entgegengesetzter Seite errichtet, bunte und mehrfarbige Fenster eingesetzt, neues Gestühl und neue Emporen eingebaut. 1902 erhielt der Glockenturm einen spitzen Turm. Gemeinsam mit der Schule bildet die Kirche ein interessantes Bauensemble.



nach oben